DNS Auflösung mit C#

Your ads will be inserted here by

Easy Plugin for AdSense.

Please go to the plugin admin page to
Paste your ad code OR
Suppress this ad slot.

Kürzlich suchte ich nach einem Weg in C# einen DNS Namen aufzulösen.

Eigentlich fand ich recht unterschiedliche Ansätze, wobei ich letztlich mit diesem hier am zufriedensten war:

IPHostEntry hostEntry = Dns.GetHostEntry(tbHost.Text);
if (hostEntry != null)
{
dnsEntries.Add(hostEntry.HostName);
foreach (String alias in hostEntry.Aliases)
{
dnsEntries.Add(alias);
}
}

Freigabe einer RemoteApp über die PowerShell in Windows Server 2012

Your ads will be inserted here by

Easy Plugin for AdSense.

Please go to the plugin admin page to
Paste your ad code OR
Suppress this ad slot.

Eine RemoteApp unter Windows Server 2012 zu erstellen ist wesentlich unkomplizierter als mit unserem guten alten Freund Windows Server 2008 R2.

Der Windows Server 2012 Servermanager gibt uns über seine durchaus sehr einfach gestalteten Assistenten die Möglichkeit eine RemoteApp mit wenigen Klicks freizugeben und zu konfigurieren.

Leider scheitert der Assistent an Programmen die außerhalb des Terminalservers liegen und nur über eine  Verknüpfung oder oder eine Windows-Freigabe zur Verfügung stehen.

Hier müssen wir uns eines kleinen Tricks über die Powershell behelfen:
Vorsicht: Die RemoteApp wird später zwar im Servermanager angezeigt, kann aber nicht bearbeitet werden.

New-RemoteApp
-CollectionName „<Name der RemoteApp-Sammlung>“
-DisplayName „<Name des Programs>“
-FolderName „<Ordnername für den Remote Desktop Web Access>“
-FilePath „<Vollständiger UNC Pfad auf eine Ausführbare Datei oder Verknüpfung>“
-UserGroups <Kommagetrennte Liste von zugewiesenen Benutzern und Gruppen>
-IconPath „<Pfad zum Icon / Kann auch eine ausführbare Datei mit Icon sein>“

Das Könnte dann zum Beispiel so aussehen:

New-RemoteApp
-CollectionName „Schreibprogramme“
-DisplayName „Wordpad“
-FolderName „Schreibprogramme“
-FilePath „\\remoteserver.mydomain.local\Windows\write.exe“
-UserGroups RemoteApp_Wordpad
-IconPath „\\remoteserver.mydomain.local\Windows\write.exe“

Damit solltet Ihre RemoteApps auch über Netzwerk freigeben können.

@Edit: Falls Ihr Probleme mit dem ausführen der Befehle in der PowerShell habt, führt davor noch folgenden Befehl aus:

Import-Module RemoteDesktop

Der Herausgeber dieses RemoteApp-Programms kann nicht identifiziert werden.

Your ads will be inserted here by

Easy Plugin for AdSense.

Please go to the plugin admin page to
Paste your ad code OR
Suppress this ad slot.

Diese Meldung ist mir heute entgegen gesprungen, nachdem ich einen frischen Windows Server 2012 R2 aufgesetzt habe und als Remotedesktopgateway einrichten wollte.

Nach erfolgreicher Installation aller nötigen Rollen und Einrichtung einer RemoteApp zum Test (Wordpad), bekam ich diese Meldung bei meinem Client zu sehen als ich die RemoteApp starten wollte.

Nun, die Meldung kreuzt nicht zum ersten mal meinen Weg und unter Windows Server 2008 R2 ist es auch kein Problem dies zu beseitigen, da man die passenden Einstellung zur Signierung der RDP-Dateien im RemoteApp-Manager findet.

Leidet findet man diesen wiederum im Server 2012 R2 nicht mehr.

Nachdem ich die Hoffnung aufgab, dass sich das Problem auf Server 2012 R2 alleine löse, zog ich meinen Freund Google zu Rat. Schnell wurde mir aber klar, dass es hier wohl noch an Lösungsvorschläge, die auch Effekt zeigen,  mangelt.

Hier meine Lösung:

  1. Remotedesktopgateway-Manager starten
  2. <Unser Server> aufklappen
  3. Rechtklicks auf Ressourcenautorisierungsrichtlinien und „Lokale Computergruppen verwalten“ auswählen
  4. Gruppe erstellen
  5. Im Reiter Allgemein einen Namen vergeben
  6. im Reiter Netzwerkressourcen muss der externe Remotedesktop-Gateway Name eintragen werden auf den auch euer Zertifkat hört. z.b. terminal.<eure-Domain>.<tld>
  7. Alles bestätigen.
  8. Rechtsklick auf euer korrektes Ressourcenautorisierungsrichtlinienobjekts (normal RDG_AllDomainComputers) und Eigenschaften auswählen
  9. Im Reiter Netwerkressource nun „Vorhande Remotedesktopgateway verwaltete Gruppe auswählen oder neu erstellen“
  10. Durchsuchen… und euer gerade erstelltes Computergruppenobjekt auswählen.
  11. Wieder alles bestätigen und den Server am besten neustarten

 

Problem sollte sich damit in Luft auflösen und die Meldung belästigt euch nicht weiter.